Die Messung einer Photometrie bezieht sich immer auf eine punktförmige Lichtquelle. Die Lichtverteilungskurve wird daher ebenfalls in evo mit einem punktförmigen Ausgangspunkt dargestellt.


Bei der Lichtberechnung in evo wird die Größe des Lichtaustritts berücksichtigt. Dazu wird die Photometrie in viele kleine Segmente unterteilt und über die Fläche des Lichtaustritts verteilt. Dadurch kann das Licht auch über die gesamte Länge der Leuchte visualisiert werden und geht nicht nur von dem Messpunkt der Photometrie aus.

Wenn man eine Langfeldleuchte z.B. in der Nähe einer Wand plaziert kann dieses Verhalten leicht nachvollzogen werden.