Ein Satteldach mit unterschiedlich langen Seiten und Winkeln ist einfach mit folgendem Workaround zu konstruieren:

1. Pultdach 1 auf Gebäude ziehen, bis zum First kürzen und die gewünschten Höhen bzw. Winkel eingeben
2. Pultdach 2 auf Gebäude ziehen (muss zuerst auf das erste Dach gezogen werden, sonst geht's nicht), zur anderen Seite bis zum First kürzen und dann die anderen Höhen bzw. Winkel eingeben

Dadurch hat man zwei Pultdächer, welche sich im First berühren und zwei unterschiedliche Steigungen haben. Oder auch eine außermittige Firstposition. Man ist also relativ flexibel. So kann man auch mit Flachdächern arbeiten. Wichtig ist eben, dass ein weiteres Dach immer auf ein vorhandenes Dach gezogen werden muss.