Grundsätzlich verhält es sich bzgl. der Zugriffsrechte unserer DIALux evo 9-Software folgendermaßen: 

 

Es werden nur dort Schreibrechte benötigt, wo ein normaler User (nicht Admin) i.d.R. auch Schreibrechte hat => Im User-Verzeichnis (bzw. „C:\Users\<UserName>\AppData\Local\DIAL GmbH\DIALux\“).

 

In dem Applikationsverzeichnis „C:\Program Files\DIAL GmbH“ sind keine Schreibrechte nötig, da in dieses Verzeichnis nur während der Installation geschrieben wird.

 

Das Setup kümmert sich darum, dass die Zugriffsrechte bei allen anderen Ordnern entsprechend für alle User (Gruppe „Alle“ bzw. „Benutzer“) gesetzt werden. 

 

Zum Start unserer DIALux evo-Software werden also keinerlei Admin-Rechte benötigt. Wir empfehlen auch nicht, unsere DIALux evo-Software als Admin laufen zu lassen:

 

  1. Dies ist wesentlich unsicherer als ein weniger eingeschränkter Benutzer, weil unsere DIALux evo-Software in diesem Fall wirklich Adminrechte auf dem Rechner hat inkl. sämtlicher Sicherheitsprobleme, die dies so mitbringen könnte.

  2. Wenn unsere DIALux evo-Software, z.B. Ordner oder Dateien anlegt, während „Als Administrator ausführen“ genutzt wird, kann es vorkommen, dass dann die Ordner/Dateien die Zugriffsrechte auch für die Administratorengruppe vergeben werden und normale User darauf nicht mehr ohne weiteres zugreifen können.

 

Es kann natürlich sein, dass Unternehmen/Kunden die Standardrechte von Windows verändern und die User-Accounts extrem beschränken, so dass bspw. Benutzer weder in der Gruppe „Benutzer“ sind noch im eigenen User-Verzeichnis Schreibrechte haben. Dann kann es natürlich nötig sein, dies wieder (selektiv) freizugeben, damit unsere DIALux evo-Software wieder funktioniert. Hier muss der jeweilige Administrator jedoch wissen, welche Rechte er eingeschränkt hat und wieder vergeben muss.

 

Wir benötigten auf jeden Fall seit jeher Lese-/Schreibrechte in diesen Ordnern: 

 

  • „C:\ProgramData\DIAL GmbH\DIAL Communication Framework“

  •  „C:\ProgramData\DIAL GmbH\DIALux“, 

 

Aber auch für diese beiden Ordner sollte es nach dem Setup so konfiguriert sein, dass jeder Nutzer Lese- und Schreibrechte darauf hat. Dies wird durch das evo-Setup sichergestellt.